Nachhaltig unterrichten - individuell fördern und fordern

Die Integrierte Gesamtschule Daniel Theysohn in Waldfischbach-Burgalben ist eine Schule mit gymnasialer Oberstufe im Landkreis Südwestpfalz und umfasst die Sekundarstufen I und II. Folgende Abschlüsse sind möglich:

  • nach Klasse 9:  Abschluss der Berufsreife
  • nach Klasse 10: Sekundarabschluss I (Mittlere Reife)
  • nach Klasse 12: Fachhochschulreife (schulischer Teil)
  • nach Klasse 13: Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

In unserer Schule finden sich Kinder unterschiedlicher Herkunft, Begabung und Neigung. Durch längeres gemeinsames Arbeiten und Lernen wird eine individuelle Leistungssteigerung ermöglicht, Sozialkompetenzen werden gestärkt und die Schülerinnen und Schüler werden zu den individuell bestmöglichen schulischen Abschlüssen geführt. Indem die Entscheidung über den Schulabschluss so lange wie möglich offenbleibt und erst zum Ende der Klassenstufe 9 eine Versetzungsentscheidung getroffen wird, erhält jedes Kind eine Chance, seine persönlichen Fähigkeiten, seine Kenntnisse und Fertigkeiten sowie seine Leistungsbereitschaft im Klassenverband weiterzuentwickeln und den schulischen Abschluss zu erreichen, der seiner individuellen Begabung, seiner Leistungsfähigkeit und seinem Leistungswillen entspricht. Unser Leitbild stärkt die für die IGS Daniel Theysohn Waldfischbach-Burgalben tragenden Werte und ergänzt wegweisend unser schulisches Qualitätsprogramm.

Eigeninitiative und Verantwortung übernehmen und Gemeinsinn üben

Nichts prägt nachhaltiger als die eigene Erfahrung – die Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit diese zu sammeln. Durch das Zutrauen und Vertrauen ermöglicht die Schule z.B. in Praxisprojekten eine eigene Wahl zu treffen, eigenes Handeln zu erfahren und die eigene Wirksamkeit zu erleben: Etwas zu erschaffen, zu gestalten oder zu erarbeiten, das einen bleibenden Nutzen hat. Unsere gemeinsame Aufgabe ist es, die Schülerinnen und Schüler auf die Zukunft vorzubereiten und die Chance zu bieten durch Teilhabe am Erfahrungslernen wichtige Gelingenserfahrungen zu machen. Gleichzeitig möchten wir die Schülerinnen und Schüler zu Kompetenzen führen, eine Werte-Erziehung fördern sowie praktisches Demokratielernen umsetzen.

Nichts prägt nachhaltiger als die eigene Erfahrung – die Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit diese zu sammeln. Durch das Zutrauen und Vertrauen ermöglicht die Schule z.B. in Praxisprojekten eine eigene Wahl zu treffen, eigenes Handeln zu erfahren und die eigene Wirksamkeit zu erleben: Etwas zu erschaffen, zu gestalten oder zu erarbeiten, das einen bleibenden Nutzen hat. Unsere gemeinsame Aufgabe ist es, die Schülerinnen und Schüler auf die Zukunft vorzubereiten und die Chance zu bieten durch Teilhabe am Erfahrungslernen wichtige Gelingenserfahrungen zu machen. Gleichzeitig möchten wir die Schülerinnen und Schüler zu Kompetenzen führen, eine Werte-Erziehung fördern sowie praktisches Demokratielernen umsetzen.

Die eigene Verantwortung im Demokratischen Miteinander verstehen und sich positionieren

Wir möchten unsere Schülerinnen und Schüler in ihrer Identitätsfindung unterstützen, Sozialkompetenzen stärken und Zugehörigkeit schaffen. Aus diesem Grund ist es wichtig, Schülerinnen und Schüler in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu befürworten und sie zu befähigen starke demokratische Akteur*innen zu werden.

Lernen mit Kopf, Herz und Hand

Sie wissen aus eigener Erfahrung, dass Denken, Fühlen und Handeln nicht voneinander losgelöst sind. Lernen bedeutet für uns eine positive Veränderung unserer Einstellungen, unserer Werte und unseres Wissens. Alle drei Elemente sind in unserem Leben allgegenwärtig, d. h. sie sind präsent, egal ob wir sie immer bewusst wahrnehmen oder nicht. Außerdem sind sie miteinander vernetzt und beeinflussen sich so immer wechselseitig. Dies zu vermitteln und für unsere Schülerinnen und Schüler individuell erfahrbar zu machen, ist uns daher ein sehr gewichtiges Anliegen.

Leistung

Leistung geht auf verschiedenen Ebenen und in vielfältigen Bereichen hervor. Schülerinnen und Schüler erhalten im und außerhalb des Unterrichts vielfältige Gelegenheiten Leistung zu zeigen. Damit fördern und fordern wir die Leistungsbereitschaft unser Schülerinnen und Schülern und fordern sie auf Leistung zu zeigen.